Bericht und Fotos von  Steffen

29.01.2011. Samstag morgen 8.00 Uhr. Schweinekalt. Das Thermometer zeigt -10°C. Beginn der Winterferien. Heute ist der Stadtliga-Auftakt. Nach den schlimmen Verletzungen in 2010 sind wir wider besseren Wissens auch dieses Jahr erneut am Start. Doch es sollte heute ein ausgesprochen faires Turnier werden. Auch meine Befürchtung, wir würden nicht in Mannschaftsstärke auflaufen können, erweist sich als völlig unbegründet. Wir haben sogar einen Wechselspieler!

Die Mannschaften: EAGLES, Sparkasse, Pädagogik III, Pädagogik VI

Die Jenaer Kelten haben krankheitsbedingt abgesagt – Kelten? -> Weicheier!

Der Modus: Jeder gegen Jeden. Jeder kommt weiter. Spielzeit 18 Minuten. Schiedsrichter wie gehabt.

1.Spiel: EAGLES – Pädagogik VI

So vom Gefühl her sind das die stärksten heute. Also volle Konzentration! Im Tor Phillip –  in der Abwehr Mü, Jens und Ata – vorn Kowa und Steffen. Ausgeglichenes Spiel. Jeder muss sich erst mal an die Halle gewöhnen. Nach ein paar Minuten macht Kowa dann das 1:0 durch einen sehenswerten plazierten Flachschuss. Wir sind erst mal vorn. Pädagogik  antwortet  immer wieder mit schnellen Gegenangriffen. Mü und Jens räumen viel ab. Aber nicht alles. Ohne Phillip im Tor wären wir schon lange im Rückstand. Mindestens fünf Glanzparaden sichern uns den knappen Vorsprung. Noch fünf Minuten und uns fliegen permanent die Bälle um die Ohren. Aber auch der Gegner macht Fehler: Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, Kowa steil auf Steffen, der läuft  allein auf das gegnerische Tor zu, präziser trockener Schuss in die linke untere Ecke: 2:0. So wird effektiv Fußball gespielt. Dann passiert nicht mehr viel. Schlusspfiff. 3 Punkte und zwei Spiele Pause.

Genaues Studium des Gegeners...

4. Spiel: EAGLES – Sparkasse

Die haben wie wir auch drei Punkte. Wir sind zwar überlegen, können aber aus unseren Chancen keine Tore machen. Kowa dribbelt sich immer wieder fest. Zu seiner Entschuldigung muss man fairerweise sagen, dass er gerade von der Nachschicht kommt. Nach neun Minuten dann doch das erlösende 1:0 durch eine Fackel von Kowa. Jetzt fangen wir an, Fußball zu spielen: Kowa nach links auf Jens, der scharf nach innen, Steffen mit dem Oberschenkel ins Tor. 2:0. Wir spielen nun streckenweise richtig guten Fußball. Kowa verdribbelt sich, der Gegner kontert:  2:1. Bevor aber hier was passiert, macht Kowa fast im Gegenzug das 3:1.  Wir sind drückend überlegen- spielen schön über die Flügel- scheitern aber vor dem gegnerischen Tor. Steffen macht noch mal den GOMEZ: aus einem Meter über das leere Tor!!! Sprüche von allen Seiten. Wir wechseln noch mal. Achim nun in der Abwehr. Ata im Sturm schießt gleich beim seinem ersten Angriff das 4:1. Schluss.

Achim macht hinten zu...


6. Spiel: EAGLES – Pädagogik III

Wir sind im Prinzip schon Erster. Pädagogik III nach zwei 0:1 – Niederlagen schon Letzter. Nur ein hoher Sieg von Pädagogik könnte daran noch etwas ändern. Doch ernsthaft  glaubt  niemand daran. Wir haben das Spiel und den Gegner im Griff und mittlerweile schon einen Gang rausgenommen.  Der Gegner stemmt sich mit aller Kraft gegen die dritte Niederlage. Nach 13 Minuten steht es immer noch 0:0.  Kowa verdribbelt sich wieder mal – Pädagogik kontert- 0:1. Nun stürmen wir noch mal mit Gewalt nach vorn und machen noch das 1:1 durch Kowa. Dann ist Schluss. Für Pädagogik ist das wie ein Sieg und die Freude ist ihnen anzumerken. Wir aber sind Gruppenerster!

and the winner is.....EAGLES !!!

Es spielten: Kowa (4)*, Steffen (2), Phillip, Achim, Ata (1),Mü, Jens

* Kowa werden 2 Tore abgezogen wegen der Hauptschuld an den gegnerischen Toren 🙂

Leider müssen wir unseren Termin als Gruppenerster wegen dem USV-Turnier am 05.02. tauschen und spielen nun als Gruppenvierter! am 27.02 um 8.30 Uhr im Sportforum am Stadion gegen starke Gegner.

In der sonnendurchfluteten Kabine sitzen wir dann noch bei einem gemütlichen Bier und diskutieren über den FCC. Da wissen wir noch nicht, dass unser FC  heute in Saarbrücken mit 3:1 gewinnen wird.

Tabelle:

Platz Mannschaft Punkte Tore




1 Eagles 7 7:2
2 Pädagogik VI 6 3:2
3 Sparkasse 3 2:6
4 Pädagogik III 1 1:3