Zum Inhalt springen

Archiv

Kategorie: Eagles


Sehr geehrter Herr Verhoene, sehr geehrter Herr Förster,

dass Sie zentrale Funktionen innerhalb unseres Vereins innehaben, ist für uns kaum noch erträglich. Das Flämische kennt für die sich daraus ergebende Konsequenz eine wohlklingende, gleichwohl deutliche Wendung: Sodemieter op!

Was veranlasst uns zu diesem Schluss?
Das Leitbild des Vereins schreibt fest: „Der FCC bewahrt seine Traditionen und geht neue Wege. Er lernt aus den Erfahrungen der Vergangenheit …“
Sie, verehrte Herren, handeln diesem Geist in gröbster Form zuwider. Mit Mark Zimmermann verfügten wir über einen 1903%ig engagierten, sich mit unserem Verein enorm identifizierenden Trainer, dessen grundsätzliche Kompetenz und Teamfähigkeit vielfach erwiesen und über alle Zweifel erhaben sind. Sie haben ihn in diese schwierige Saison, in der extrem starke Auf- und Absteiger die Latte höher legen und nach der es im Sommer 2019 gar vier Absteiger geben wird, mit einer Mannschaft ins Rennen geschickt, die von vornherein und insbesondere im Abwehrbereich erhebliche personelle Defizite (fehlende Führungsspieler) aufwies.
Nun verfielen Sie – ob mit dem Vorsatz, eigene Interessen zu platzieren, oder aus schierer Einfallslosigkeit, das ist uns inzwischen fast egal – dem fragwürdigen Muster der Branche. Damit zeigen Sie sich unfähig, für den FCC „neue Wege“ zu gehen und „aus der Erfahrung zu lernen“. Jene, die den FCC wirklich im Herzen tragen, erfüllt Ihr Vorgehen mit tiefer Scham, aber auch mit großer Wut. Sie haben die Lektion, welche uns die dunklen Jahre vor Mark Zimmermanns Berufung erteilt haben, nicht verstanden! Es waren Jahre, in denen so verfahren wurde, wie Sie es jetzt wieder praktizieren: Wenn Siege ausblieben, wurde der Trainer getauscht, nicht als strategisch wohl erwogener Schritt, sondern als aktionistisches Vabanque-Spiel. Damit, verehrte Herren, erweisen Sie sich als unfähig, der mit Ihren Funktionen einhergehenden Verantwortung gerecht zu werden. Herr Förster, Sie haben es nicht vermocht, einen Etat aufzustellen, der einen komplett konkurrenzfähigen Kader ermöglicht, und Sie, Herr Verhoene, haben an empfindlichen Stellen klaffende Lücken nicht durch die entsprechenden Verpflichtungen schließen können. Ausgerechnet Sie haben jetzt Ihre Position genutzt, mit Mark Zimmermann das Bauernopfer für Ihren eigenen Misserfolg zu bestimmen.
Dafür gibt es keine Rechtfertigung. Ziehen Sie die Konsequenz

Anlässlich des 35. Geburtstages des Eagles Fanclubs gab es am 4.6.16 eine schöne Feierlichkeit in der Südkurve mit anderen Jenaer Fanclubs.

Weihnachtsfeier der Eagles in Neustadt, natürlich mit sportlichen Aktivitäten – Eishockey und Eisstockschiessen. Hier einige Impressionen für alle die nicht dabei sein konnten!

Danach :o)

weiter lesen…

Demo in Jena

Die Initiative „FUSSBALL IN JENA – FÜR IMMER IM ERNST-ABBE-SPORTFELD“ rief für Freitag, den 6. Dezember, ab 18 Uhr, zu einer Demonstration auf.

Hier ein kurzer Videomitschnitt um die tolle Stimmung zu zeigen, … und Steffen, der 2 Thermoskannen leckeren Glühwein dabei hatte!!!

demo_3485

Der Fanclub Eagles unterstützte aktiv die Demo gegen den Standort Jena/Lobeda mit zahlreichen Mitgliedern und einem Redebeitrag von Jörg Dern.

demo_3498

 

Gegründet wurden die EAGLES im Jahre 1981 als der nachweislich erste Fanclub des FC Carl Zeiss Jena und als einer der ersten in der ehemaligen DDR. Der Grund war der damalige 3:1 Pokalsieg des FCC gegen den damals schon ungeliebten Gegner aus Erfurt. Alle Fußballinteressierten werden sich erinnern, dass darauf der Siegszug durch Europas Stadien den FCC in das Pokalfinale der Cupsieger brachte. Aus dieser Zeit und den ersten Reisen zu Auswärtsspielen berichten die Bilder im Bereich History!

011-1

Die letzte Vorrunde

haben wir sehr erfolgreich beendet, natürlich als Gruppensieger! Nochmals ein herzliches Dankeschön an:

  • Jan (Tautenburg)
  • Philipp (Tautenburg)
  • Kowa
  • Jens
  • Hans
  • Mü (Eagles, Tautenburg)

Jenaer Kelten – Eagles 0 : 1
Pädagogik     – Eagles 0 : 5
MMX           – Eagles 1 : 1

Wir hatten wieder einmal keinen Wechselspiel und das bei einer Spielzeit von 15 Min.!
Am gefährlichsten war die Mannschaft der Kelten, zum Glück hatte uns Kowa durch ein verdientes 1 : 0 den Sieg gesichert. Jan  und Hans hatten einen super Tag und mit Kowa perfekt zusammengespielt.
Die Abwehr war fest in den Händen von Jens und mir! Dieses mal gab es auch keine kleineren Rangeleien vom Mü!!! Wie Ihr an den Toren sehen könnt, war auch unser Torhüter resulut und sicher.

Kleine Eselsbrücke für Euch, das Stadtligafinale findet am 21.04.2012, 8:00 Uhr in Lobeda – West statt!!!

2. Runde 18.02.2012

Grandioser Stadtligasieg !!!
Folgende Sportfreunde waren beteiligt:
–>Kowa
–>Simon
–>Mike
–>Daniel
–>Philipp
–>Mü
Übrigens, unser Simon hatte an diesem Tag Geburtstag, wir sollten ihn am Dienstag daran erinnern!
Zu den Spielen:
FC Eagles – KSC Motor          2:1
FC Eagles – Borussia 87        4:0
FC Eagles – midnight fun       5:0
FC Eagles – Joh.-Friedrich-Str.2:1

Die Spielzeit betrug 14 min. und das Ganze ohne Wechselspieler! Die Mannschaften hatten keinerlei Chancen gegen unser Team. Wir haben die Gegner permanent bearbeitet, so dass die Tore nur eine Frage der Zeit waren. Maik hat ohne Ende geknippst.Kowa ohne Ende getrickst und Simon war durch seine bewegliche Spielweise schwer auszumachen.
Daniel hat ganz hervorragend mit mir zusammen in der Abwehr gearbeitet. Lasst uns so weitermachen!

1. Runde 21.01.2012

Das USV- Turnier haben wir als 2.Sieger beenden müssen, da wir im Finalspiel leider eine Niederlage hinnehmen mussten. Die jungen Leute um Jens und Kowa haben ein Super Turnier gespielt! Selbst der Sieger USV- Stadtliga war von unserer Spielstärke begeistert und unseren jungen Haudegen!

In der Stadtliga haben wir uns recht ordentlich geschlagen:
Pädagogik – MMX 1 : 2
MMX – Eagles 5 : 0
Pädagogik – Eagles 1 : 4 (Spielzeit 21 min.)
Nochmals, vielen Dank an Steffen für die beiden sehr guten Fußballer, die uns unterstützt haben!
Es fällt auf, dass die Eagles langsam aber sicher ein Familienunternehmen werden:
Kowa und Simon
Mü und Rene
Steffen und Robert
Axel und Daniel.
Danke auch an die Tautenburger:Philipp, Rico, Rene, Steffen, Daniel!
Ich hoffe, dass in Zukunft mehr Eagles sich an den sportlichen Aktivitäten beteiligen!